Allantoin 12.jpg

Allantoin

 

Allantoin hat sowohl pflanzlichen als auch tierischen Ursprung. Es kommt beispielsweise in hoher Konzentration im Beinwell vor, aber auch in Reis, Blumenkohl und Weizenkeimlingen. Bei Menschen und Tieren ist es als Abbauprodukt der Harnsäure zu finden.

In Kosmetika wird es vielseitig verwendet. In Deodorants sorgt er gegen Schweißbildung, als Antioxidantium findet es sich mit zellerneuernden Eigenschaften in Anti-Aging Produkten. Allantoin hat eine schnell heilende Eigenschaft auf Zellen bei deren Aufbau, Bildung und Regeneration.